Montag, 21. Juli 2014

Kleidsam

Letztens ist noch diese Kombi entstanden:

Hut, Kleid und Leggins für die Minimaus.
 




Für die große Schwester ein Sommerkleid. Leider ist der Ausschnitt einen Ticken zu labberig.Aber die Schleife ist ganz süß.

 


Und da beide Mädels heute zufälligerweise diese Kombi anhaben, verlinke ich mal zu Fräulein Rohmilch.



Liebe Grüße, Johanna

Samstag, 5. Juli 2014

Hosen

Eine alte Papajeans kann zu so etwas entzückendem werden:





Ich liebe diese Hose. Eigentlich sollte ja eine schnelle Gartendreckigwerdsandkistenundblumenausbuddelhose werden. Dann aber habe ich einer älteren Ottobre geblättert, den Schnitt gesehen, abgewandelt und *hach* dann die Taschen und Saumkanten mit Stoffresten (siehe Projekt Resteverwertung) betüddelt. I LIKE!

Tricky war es, die Nähte schön zu bekommen. Jeansgarn habe ich nicht gekriegt und dann wurde mir Knopflochgarn empfohlen. Ich muss sagen, ich bin das erste Mal schlecht beraten worden (ich mag den örtlichen Dealer eh nicht so, aber für Garn hat es sonst gereicht...). Aber wenn man nur die Unterfadenspule damit bespult und als Oberfaden einen normalen Faden nimmt, sieht es ganz ok aus. Ich habe die Nähte mit der Ovi versäumt und alles mit der Nähmaschine zusammengenäht. Das mache ich jetzt öfter, so werden die Nähte nicht so dick und ich finde es ganz dekorativ.

Ein weiteres Hosenprojekt war es, kurze Hosen zu nähen. Die Hose aus dem Rosastreifenstoff mag ich ebenfalls sehr. Auch hier war noch was über. Für mein krabbelndes Blumenpflückekind aber irgendwie zu empfindlich. Aber Projekt Resteverwertung schrieb vor, dass daraus noch was entstehen muss. Warum also nicht einfach noch eine kurze Hose daraus machen? Ich habe den bewährten Hosenschnitt Lontoon Poika  aus der Ottobre genommen und die Beine gekürzt. Ich finde, es ist echt gut geworden und auch das Kind mag sie. Ich habe in der letzten Zeit immer Schiebeknöpfe genommen, in der Annahme, dass Kindergartenkinder diese selber schließen können. Aber die blöden Dinger verrutschen immer. Also gibt es das nächste Mal richtige Jeansknöpfe.




Viele liebe Grüße, Johanna

Freitag, 4. Juli 2014

Wenn die Sommersonne lacht

Eigentlich wollte ich Euch meine zuletzt fabrizierten Hosen zeigen. Aber angesichts des Sommerwetters zeige ich euch die Outifts, die meine beiden heute ausgeführt haben. Leider nicht als Tragebild. Und da es heute viel Wassermelone gab, ist das alles auch erst mal in der Wäsche :-)


Diesen Stoff hatte ich ebenfalls über. Ein etwas feinerer, weißer Stoff mit niedlichem Muster. Für ein Hängerchen perfekt geeignet. Hat noch genau gereicht und sieht sehr süß aus. Im Vergleich zu Kleidern leiden die Hängerchen bei uns nicht so sehr (mal abgesehen unter tropfender Wassermelone).


Schnitt aus einem Nähbuch, aber abgewandelt. Das Praktische: Die Hängerchen muss man nur in der Länge verändern. Angezogen super süß!


Ein Projekt aus meiner "Stoffverbrauchaktion". Diesen Meckistoff habe ich vor Jahren gekauft, um meiner Großen genau dieses Teil zu nähen. Es mussten dann 3 Jahre vergehen, bevor dies umgesetzt wurde. Nun für die Kleine. Ebenfalls ein reizendes Stückchen geworden. Sieht an kleinen Windelpopos total süß aus. Ein bisschen Retro, aber nicht zu sehr. Aber, hätte ich den Stoff nicht über gehabt, hätte ich mich vermutlich für was anderes entschieden. Ich merke immer wieder, dass es nicht lohnt, Stoffe zu bunkern. Es gibt immer wieder tolle Designs und der Geschmack ändert sich doch auch mit. EGAL! Ich mag beide Teile, grade für heißes Wetter. Schnitt übrigens aus einer älteren Ottobre (2011?!)

Tolles Wetter, tolle Outfits, glückliche Mama - ein klarer Fall für den Freutag.

Ein wunderbares Wochenende Euch allen,
Johanna