Dienstag, 24. Juni 2014

Absolut: Rockig!

Sommer, Sonne, Sonnenschein - da muss her ein Röckelein. Oder auch zwei. Oder drei.

Die letzte Zeit war ich blogmäßig nicht so aktiv, dafür habe ich fleißig genäht und werde jetzt, wenn wegen Arbeit und so, eine weniger nähaktive Zeit startet (und man immer wieder Ablenkung am Computer sucht :-) ), die Ergebnisse mit Euch teilen.

Meine neue Lieblingssommerjacke habe ich Euch im letzten Post gezeigt und auch erzählt, dass es für eine weitere in Miniausgabe nicht mehr gereicht hat. Dafür für ein Röckchen für meine "Große".

 
Ich nähe sehr gerne Röcke. Erstens weil es theoretisch schnell geht -je nach Betüddelungsgrad. Zweitens kann man eigentlich gar nicht so viel verkehrt machen. Und Drittens läuft grade bei mir Projekt Resteverbrauch. Ich gehöre nämlich zu den Menschen die jeden Fitzel der noch halbwegs brauchbar ist, in die Applikationsrestekiste legt (und ja, manchmal bin ich froh drum...), und jeden größeren Streifen im Stoffschrank aufbewahrt. Das habe ich jetzt geändert. Alles woraus ich nicht mehr viel machen kann, kam in die nächste Restekiste. Die vielen Farben haben mir meinen Kreativitätsblick verstellt, und dabei konnte man aus den Stücken oft nichts mehr zaubern. Die Stoffe die noch tauglich sind, werden nach und nach vernäht. Denn mal im Ernst: Wunderschöne Stoffe gibt es immer und die will man ja auch kaufen dürfen. 



 

 So ist dieser Rock entstanden. Ich liebe Rot mit weißen Punkten und den Pilzstoff finde ich auch süß. Beflockt ist das ganze auch noch, mit Reh und Eichhörnchen und Blumenkranz. Oft mag ich es ja nicht so gerne wenn man der Kleidung meiner Kinder sofort ansieht "selbstgenäht". Aber bei Röcken kann es nicht verspielt genug sein. Da kriegen die Mädchen im Kindergarten immer große Augen und die Mütter versuchen es immer wieder: Aber nein, meine Sachen mache ich für uns und die gibt es nicht zum Verkauf.

Beim nächsten Mal zeige ich Euch die Shirts die entstanden sind und nach und nach die anderen Sachen. So langsam habe ich einiges "auf Halde".

Ganz liebe Grüße,
Johanna

Montag, 2. Juni 2014

My kid wears: Sommerjacke

Endlich mal wieder bei My Kid wears! Mit dieser wunderbaren Jacke. Ich bin immer wieder erstaunt, wie lange es doch braucht, bis man ein Gedankenprojekt fertig hat. Damit meine ich nicht das Nähen. Das ist noch am Schnellsten erledigt. Aber so überhaupt: Den Stoff habe ich Mitte April für eine Sommerjacke gekauft und dann muss der Schnitt gefunden werden, abgepaust und angepasst usw.

Heraus kam das:

Vorderseite

Die Taschen mit Herzenknöpfen

Punktefutterstoff

Namensbaumler am Reißverschluss


Die Jacke ist aus einer älteren Ottobre und ohne Vlies verstärkt (Sommerjacke eben...). Statt einer Knopfleiste - unpraktisch im Kindergarten - habe ich einen Reißverschluss eingebaut. Ich finde die Gummiraffung am Bauch super, ansonsten sähe die Jacke wie ein Sack aus. Aber der Nachteil ist eindeutig, dass man den Tunnelzug von links aufsteppen muss. Immer wenn man nicht sieht, was man näht, wird es nicht so ordentlich. Das ist auch leider der Fall, aber für nicht-Eingeweihte wohl nicht zu sehen.

Eigentlich sollte noch eine kleine für die Minimaus entstehen, aber der Stoff reicht nicht, und ihr passt noch die vom Herbst-sew-along und das ist dann auch genug. Aus den Resten wird ein Röckchen entstehen.

Und nun im Einsatz:




Ach, die Hose ist übrigens auch selbstgenäht. Das T-Shirt drunter auch! So langsam gibt es kein Entrinnen :-)

Es gibt so Projekte, die machen einen glücklich und stolz. Das ist eines davon und ich freue mich, diese Freude mit Euch zu teilen. Ich nähe ja auch viele Dinge, die ich gar nicht zeige, ihr seht ja nur die Rosinchen :-) ! Und grade wenn wie bei uns krankheitsmäßig der Wurm drin ist, bin ich froh, meine farbenfrohen Stoffe zu haben!

Schnitt: Ottobre 1/2012, Butterfly Camouflage Größe 110
Stoff: Stoffmarkt
Verlinkt: My kid wears, Meitlisache