Dienstag, 7. Januar 2014

Neuer Sofabezug

Wir haben uns vor zweieinhalb Jahren ein Eigenheim gegönnt. Da der Geldbeutel weniger prall gefüllt war, wir aber doch einige Veränderungen am Haus vornehmen mussten und wollten, und wir beide ziemlich angefixte Do-it-yourselfer sind, war klar, dass wir den Umbau samt Renovierung alleine stemmen wollten. Wie wir das alles so hingekriegt haben, während wir mit einem zehn Monate alten Baby dort in eine Baustelle gezogen sind, ist mir heute rückblickend ein Rätsel. Trotzdem das zwar sicherlich die anstrengendste Zeit unseres Lebens war, war es eine sehr glückliche. Nie gab es ein böses Wort, oder gar Streit. Jeder hat den anderen entlastet wo es nur ging und wir haben immer zusammengehalten. Und uns gewundert, wieso es oft so mitleidige Blicke von anderen gab. So nach dem Motto: Echt? Seit ihr sicher, dass ihr das schafft?
Waren wir! Und wir haben es geschafft. Haben Wände gezogen, Teppich rausgekratzt und verlegt, Tapete abgekratzt, die Elektrik neu gemacht, eine neue Küche eingebaut (selbstverständlich eine aus gefühlte 5000 Einzelteilen bestehende vom Möbelschweden) und und und. So langsam nähert sich hier alles der Fertigstellung. Soll heißen, wir haben nun endlich eine Idee gehabt, was wir aus unserer Rumpelkammer aka Büro machen möchten (Die Räumlichkeiten sind schon lange fertig, aber eben die Einrichtung und Nutzung nicht.) Und nein, um es Vorwegzunehmen, es ist KEIN Nähzimmer geworden :-) Ich bin ganz glücklich an meinem Wohnzimmertisch, wo ich mittendrin statt nur dabei bin.

Wir dachten, der Schreibtisch kann im Kellerraum gut stehen. Den Großteil der Diss schreibe ich eh im Wohnzimmer und im Keller kann der Kram auch gut liegen bleiben (da kommen klebrige, kleine Kinderpfoten nicht hin...). Das Büro in der ersten Etage ist gleichzeitig ein Durchgangszimmer und soll eine Art zweites Wohnzimmer werden. Mit Fernseher (Gäste-) Couch und Spielzeug. Das Sofa stand im Keller und sollte hoch. Allerdings nicht in dem Aufzug...


Diese kleine Scheußlichkeit konnte nun wirklich nicht so bleiben...

Also war eines der letzten Projekte das Sofa neu zu beziehen. (Das ist nämlich die Krux: Wenn man anfängt, Sachen "ordentlich" machen zu wollen, kommt man vom Hölzken auf's Stöcksken....)

Das ist das Ergebnis:


So doch schon eher!


Heute werde ich den Sofakissen neue Bezüge nähen. Ob mit Reißverschluss oder zackzack mit Hotelverschluss überlege ich noch.


Da mein Weihnachtsgeschenk eine Schneiderpuppe war, hoffe ich, dass ich Euch demnächst auch mehr für mich Genähtes zeigen kann. Allerdings halte ich Ende des Monats einen Vortrag und habe vermutlich nicht so oft Zeit zu bloggen. Aber meine Blogrunden drehe ich immer und schaue bei Euch vorbei. Nun gucke ich mal, was heute in anderen Schneiderstuben entsteht: Beim Creadienstag!

Ein frohes Neues! Eure Johanna

Kommentare:

  1. Über die "kleine Scheußlichkeit" musste ich sehr lachen! Aber wie wahr - wir hatten auch lange so absurde Sofas hier herumstehen, ich habe manchmal körperlich drunter gelitten. Sie sind längst rausgeflogen, nur der Puff wohnt noch hier, ebenso hässlich, aber von allen heißgeliebt ... ich werde mir an Dir ein Beispiel nehmen und ihn endlich, endlich neu beziehen! Das Ergebnis Deiner Scheußlichkeitsbeseitigung finde ich toll! So knallig hätte ich mich nicht getraut, aber es gefällt mir sehr gut.

    AntwortenLöschen
  2. Mir gefällts auch - unsere Couch hat auch schon bessere Tage gesehen, da überlege ich phasenweise auch immer wieder, ob ich mich dranwagen soll... Im Moment sinds nur neue Pölster geworden ;-) (mit Reißverschluss, geht auch nicht viel langsamer als mit Hotelverschluss, find ich)

    Hast du den Stoff dran getackert?

    lg
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe den Bezug zuerst genäht, also den roten Stoff an den bunten genäht und so entstand eine Art Husse. Diesen Überzug haben wir dann angetackert. Wir sind da DiY-mäßig ausgestattet und mein Mann hat das mit dem Kompressor gemacht :-)

      Geht alles schneller und leichter als gedacht. Nur Mut!

      Löschen
  3. Wow, das ist aber ein buntes Großprojekt! Toll geworden!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ist das Sofa cool geworden!!!!
    Lg, Nathalie

    AntwortenLöschen
  5. Von Aschenputtel zu Cinderella! Echt toll!
    LG C.Selbersachen

    AntwortenLöschen
  6. Das Sofa ist jetzt ein super moderner Hingucker! Absolut toll gemacht!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  7. Der neue Sofabezug sieht wirklich toll aus! Das Sofa mit dem alten Bezug hätte ich mir so wohl auch nicht mehr hingestellt ;-)

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen