Donnerstag, 13. Juni 2013

Aufgetischt

Da bin ich wieder! Zwar nicht mit einem RUMS, dafür aber mit diesen kleinen Leckrigkeiten! Heute nachmittag sind wir zu einem Kindergeburtstag eingeladen. Und was bekommen Kinder zum 2. Geburtstag? Richtig einen Kaufladen, oder wie in diesem Fall, eine Küche.

Da ich nicht alles selber machen wollte, habe ich die kleinen Teller gekauft und die Gerichte selber gemacht! Ich hoffe, die kleine Köchin hat Freude daran!







Liebe Grüße, Johanna

Montag, 10. Juni 2013

My kid wears: Sunje

Aus der Versenkung wieder hervorgekrochen! Die Krawalla-Familie war busy und zum bloggen blieb keine Zeit. Irgendwie mögen Kinder das gar nicht, wenn Mutti sich mit was anderem als mit ihnen beschäftigt und da wir Taufe hatten und es einen Urlaub vorzubereiten galt, war mein bisschen Freizeit mit der Vorbereitung dieser Ereignisse ausgefüllt. Und die paar wirklich freien Minütchen habe ich mich hinter die Maschine geklemmt. Schließlich war es mein Ehrgeiz, Taufkleidung und Urlaubsklamotten fertig zu stellen.

Hier zeige ich Euch erstmal das neueste Produkt: Meine erste Sunje. Der Schnitt liegt schon länger hier (und deshalb hat er es auch verdient, dass ich von hinten mit der Aufarbeitung der Präsentation meiner Werke beginne) und war zugeschnitten. Doch welche Stoffkombi wählen??? Plötzlich hatte ich die Idee welcher Stoff verwendet werden sollte. Nämlich ein Lillestoffstöffchen dass mich an die Rainbow Island Zeiten vor dem Amiga meiner Freundinnen erinnerte :-)

Fazit: Das Ergebnis gefällt mir sehr gut, mal abgesehen von der viiiiel zu großen Kapuze! Aber ich muss trotzdem sagen, dass der Schnitt ziemlich komliziert ist, weil er aus gefühlten 234 Einzelteilen besteht und ich immer zur Anleitung schauen musste, was denn nun woran genäht wird und sich mir nicht immer sofort erschlossen hatte, was VRM (Vorderes Rockteil mitte) und HRM (na, erratet ihr es?) bedeuten, zumal in der Zuschneideliste andere Namen gewählt wurden. Was mir nicht so gefallen hat, waren die mit Flatlockstich abgesteppten Nähte. Will man Kontrastfarbenes Garn nehmen, dann muss man schon richtig genau nähen, damit es toll aussieht. Mir war es dann Gott-sei-Dank zu bunt und ich habe es gelassen und nur die Nähte die abgesteppt werden müssen, mit weißem Garn genäht. An der Kapuze sieht man, dass sich das außerdem unschön gewellt hat. Aber dennoch finde ich mein Kind zauberhaft süß in dem Teil. Meinem Mann war das zu retro, aber was weiß der schon....
Die Sunje wurde heute übrigens bereits angezogen... Schnapp und weg!


 
 
 
 
 
Hier nochmal ein Bild von der Anprobe, damit man mal besser die Sunje sehen kann!
 
 
Und da es ja jetzt zwei Kinder zu benähen gibt, zeige ich Euch auch das heutige Outfit meines Minis. Jacke selber genäht (schon gezeigt), Strampelhose aus der Ottobre noch schnell aus einem Sanettastoff vor dem Urlaub gezaubert. Kein Hexenwerk aber grade deshalb mag ich den Schnitt (muss ja nicht immer alles eine Sunje sein...)



 Nun schau ich mal schnell bei Fräulein Rohmilch vorbei und gucke mal, was die anderen Gören heute so angezogen hatten. Bis ganz bald, versprochen!

Eine schöne Woche,
Johanna