Sonntag, 12. Mai 2013

Mein erster Stoffmarktbesuch

Am Samstag war es soweit: Mein erster Stoffmarktbesuch (das Geburtstagsgeschenk meiner Mama - yeah!)! Ich wusste nicht was mich erwarten würde, die Berichte gingen da auseinander, einige meinten es lohne sich finanziell nicht, andere meinten schon, andere waren vor allem von der Vielfalt begeistert und wieder andere fanden es zu voll usw. usw.

Meine große Tochter blieb mit Papa im Garten und "das Baby", meine Mama und ich zogen los. Es war schon sehr praktisch, einen Kinderwagen, in den man die Beute packen konnte dabei zu haben.
Obwohl wir nicht pünktlich zur Markteröffnung, sondern etwas später da waren, war es nicht so voll, das man nicht in Ruhe hätte bummeln können. Der wichtigste Hinweis von erfahrenen Marktbesuchern war es, erstmal über den Markt zu laufen und die Preise zu vergleichen und zu schauen, was es überhaupt so gibt. Ich fand dass  dort soooo viele wunderschöne Stoffe gab, und konnte mich kaum entscheiden und dass, trotzdem ich eine Einkaufsliste hatte. Es war einfach zu viel kreativer Input auf einen Schlag. Man muss dazu sagen, dass es hier in der Gegend viele gut sortierte Stoffläden gibt, so dass ich viele Stoffe auch vor Ort kaufen kann und ich schon auf die Preise geschaut habe.

Was deutlich günstiger gewesen ist, ist das Overlockgarn, jetzt schau ich mal, ob die Qualität auch mithalten kann.

Und die Ausbeute seht ihr hier:

 
Mit dem Lillestöffchen (ganz links) hatte ich schon länger geliebäugelt und nun weiß ich auch, was ich draus nähen möchte: In Kombination mit den pinken oder grünen Punkten soll eine Sunje draus werden. Die Eulen werden zu einem Schlafanzug.


Aus dem pinken und dem Rosenstöffchen soll eine kurze Hose und eine Tunika entstehen. Der Bambistoff vermutlich ein Kleidchen und die türkisen Punkte sollen den Stenzostoff von unten ergänzen oder auch zu einer kurzen Sommerhose vernäht werden.

 
Dieser war so günstig, dass er mitmusste und es ist eine ordentliche Menge, so dass ich wohl Bettwäsche daraus nähen möchte. Ich habe ihn noch in weiß und ich denke, dass könnte ganz niedlich werden. Da er vermutlich nicht komplett reicht, wird er kombiniert. Aber dank erwähnter gut sortierter Stoffläden in der Nähe kann ich die Kombi auch in Ruhe, wenn die Zeit gekommen ist aussuchen.
 
Eine wunderbare Woche Euch allen! Was ich machen möchte, seht ihr ja oben, aber zuvor muss noch das Taufkleid fertig werden....
 
Eure Johanna

Dienstag, 7. Mai 2013

kreativer Oberteile Dienstag

Immer wieder kommt ein neuer Dienstag... Heute ist T-Shirt Tag! Naja, oder Oberteile Dienstag oder so. Ich habe letztens eine Ladung wunderbarer Jerseys gekauft, aus denen unter anderem Shirts für Eva und mich entstehen sollen, aber auch ein paar Geburtstags- und Dankeschön Shirts.

Da die letzteren für Jungs gedacht waren, konnte ich mich mal in dieser Richtung austoben, sonst ist bei mir ja eher mädchentauglicher Stoff im Schrank zu finden.

Zuerst fertig wurde dieses Shirt:



 
Sternenjersey kombiniert mit farblich passendem Ringel. Gewünscht war ein Longsleeve, Schnitt ist von Lillesol und Pelle (bei allen folgenden Shirts). Da ich das Shirt ohne etwas ein bisschen langweilig gefunden habe, habe ich noch einen Sticki drauf genäht, den ich praktischerweise schon fertig hatte. Das ist ein Aufnäher, den es vor Weihnachten mal als Freebie bei der Elfenwerkstatt gegeben hat. Ein total süßer Bärenpirat, den ich demnächst noch in Mädchenfarben sticken werde.
 
Heutiges To-Do seht ihr hier:


Diese beiden Kurzarmshirts sind als Geschenk für die Prinzen von zwei Freundinnen gedacht, die mich besuchen kommen und die kürzlich Geburtstag hatten. Da werde ich heute die Kanten umnähen und das Halsbündchen anbringen und einen Aufnäher sticken und anbringen.


Schildkrötenshirt für die "große" Tochter fertignähen, d.h. Kanten umnähen und Halsbündchen. In Kürze gibt es aus diesem Stöffchen auch was für die kleine Schwester. 


Schnitt aus der neuen Ottobre, ich fand dieses Kapuzenoberteil so niedlich und stelle es heute für "das Baby" fertig. Muss die Kanten noch zusammennähen und versäubern. Während ich das vordere Unterteil an das Oberteil nähen wollte ist bei der Ovi mal wieder die Nadel abgebrochen. Passiert mir häufiger *grummel*. Stoff ist ein wunderbares Streichenstöffchen: Nicki von Westfalenstoff.

Jetzt geht es als erstes Mal zu einem Treffen mit einer Freundin, wir haben Puschenleder bestellt und müssen unsere Ausbeute aufteilen. Heute abend wird genäht! Denn da bei uns eine Bindehautentzündung wie ein Lauffeuer um sich greift, ist derzeit der Papa zuhause und kann dann prima die Aufsicht über die Kinder übernehmen.

Aber bevor ich losfahre, schau ich noch schnell hier vorbei

Eure Johanna