Mittwoch, 13. März 2013

Helena - selbstgemacht :-)

Helena? Was ist das denn? Neues Farbenmix - Schnittmuster von dem ich nix weiß? - Sollte Eine von Euch grade diesen Gedanken gehabt haben: Ich kann Euch beruhigen!

Das hier ist Helena:


Dank ihrer Maße 50cm, 3340g und 34 cm Kopfumfang, konnte sie schon das ein oder andere selbstgenähte Teil tragen. Der Zwergenazug aus der Zwergenverpackung Vol II ist allerdings noch ein klitzekleines Bisschen zu groß und wird wohl im nächsten Winter passen (Größe 50/56...).

Die große Schwester ist entzückend und sehr verliebt in "das Baby" und will es immer halten und ist wirklich sehr sehr lieb! Überhaupt hätte es nicht besser für uns laufen können. Ich hatte mir schon viele Gedanken gemacht, was mit Eva passiert wenn es losgeht, wie es für sie sein wird wenn Mama erstmal weg ist und dann plötzlich Papa zwar hier, aber trotzdem auch ein Baby da ist usw.

Und auch vor der Geburt hatte ich Angst, bei Eva war alles nicht so easy gegangen, auch wenn jetzt nichts dramatisches dabei war. Eva hatte ich zur Tagesmutter gebracht und plötzlich kamen Wehen. Irgendwann rief ich meinen Mann an um ihn zu bitten Eva mittags abzuholen und zur Oma zu bringen, weil die Wehen so stark waren, dass ich nicht hätte Autofahren können oder das Kind beaufsichtigen. Da die Wehen aber unregelmäßig waren, bin ich nicht davon ausgegangen, dass es losgeht. Nachdem er wieder hier war, ist die Frequenz auf alle 6 Minuten gestiegen und wir sind ins Krankenhaus gefahren. Um 14:15 Ankunft im Krankenhaus, um 17:43h Ankunft Helena! Alles verhältnismäßig easy. Vor allem wenn man "ausgeschlafen" in eine Geburt geht ist es doch etwas weniger anstrengend.

Mir geht es total super, so dass wir schon nach 2 Tagen nach Hause gekommen sind und auch das Baby ist super lieb, fit und hat schon nach wenigen Tagen sein Geburtsgewicht wieder. Die Nächte sind recht entspannt, das Baby schreit wenig und findet nur Windeln wechseln blöd und überhaupt: Die Welt ist bunt und rosa gepunktet!


Alles Liebe,
Johanna