Donnerstag, 13. Dezember 2012

Türchen Nr. 12 und 13

.... haben diese Schönlichkeiten verborgen. Eigentlich sind es ja genau genommen keine Türchen die hier geöffnet werden, sondern kleine Säckchen, die so klein sind, dass manche Päckchen sogar separat eingepackt dran hängen. Aber das sind ja nun wirklich Kleinlichkeiten der Beschreibung.
Wichtig ist ja, was denn nun im Kalender war! Für Kinder die die Weihnachtszeit mit ihren 2 Jahren das erste Mal so richtig wahrnehmen, ist ja alles unglaublich aufregend und schnell viel zu viel. Und damit unterm Tannenbaum auch Zeit für Freude und Jubel ist und dieser nicht unter Geschenken erdrückt wird gibt es im Adventskalender auch mal was "Größeres". Jedenfalls für alle die, die nicht nähen können und für Puppenkleider viel Geld ausgeben müssen.


Links "Junge" (ja, meine Tochter ist nicht so kreativ was die Namensgebung ihrer Puppenkinder angeht) im neuen Schlafanzug, der übrigens genau gleich ist wie der von der Puppenmutter. Das fand sie echt super! Und rechts "Püppi" die im neuen Sommerkleid schick aussieht.

Der Puppenschlafanzug ist aus einem Rest des Wölkchenstoffes den ich seinerzeit bei Michas bestellt habe. Puppenkleider zu nähen ist auch eine perfekte Resteverwertung. Denn übrig von dem Stöffchen, aus dem immerhin ein Schlafanzug und ein Body entstanden ist, war noch zu viel zum wegwerfen, aber auch zu wenig um irgendwas daraus zu zaubern. Es hätte grade so für ein Rückenteil eines Shirts gereicht. Nun ist noch ganz wenig über, aus dem Rest mache ich wohl ein Halstuch. Krass ist allerdings, wie leuchtend die Farben noch sind. Das wäscht sich ganz schön schnell blass. Da lob ich mir doch andere Fabrikanten... Das Kleid für "Püppi" ist aus einem Hilcorest (aus selbigem war das Blumenkindkleid genäht) in Kombination mit Baumwollpunkten und Rüschenband. Die Schnitte sind meine eigenen und den Puppen maßgefertigt.

Aber was mir doch auch noch am Herzen liegt: Ich freue mich sehr, nun die Grenze der 50 Leserinnen "geknackt" zu haben! Ich habe sehr überlegt, ob ich nun diesem Anlass entsprechend hier auch einer doch sehr verbreiteten typischen Blogtradition folgen möchte und eine Verlosung starte. Aber ich habe mich dagegen entschieden. Vielleicht bei 99 oder bei 100 oder so werde ich mir etwas überlegen! Versprochen! Aber eigentlich möchte ich Leserinnen nicht durch eine Losaktion gewinnen, sondern weil mein Blog und meine Sachen gefallen. Aus diesem Grund habe ich bisher auch keinen Bloggeburstag gefeiert, oder keiner Schnapszahl von Aufrufen eine größere Bedeutung beigemessen! Ich hoffe ihr versteht mich!
Ich bin nämlich sehr froh dass es Euch gibt und dass ich einige nette Kontakte und vor allem viel Inspiration durch das Bloggen gewonnen habe. Für mich ist das ein wunderbarer Ausgleich zu meinem Alltag und ich bin ausgeglichen und froh (und frage mich manchmal was die anderen Mütter denn so machen, wenn sie ihre friedlich Duplospielenden Kinder beaufsichtigen - oder beschäftigen sich andere Kinder vielleicht gar nicht so sehr selber???) und auch immer wieder stolz, wenn ich etwas geschafft habe, was ich mir selber nie zugetraut hätte. Oder wenn ich ein Kleidungsstück wie den Kapuzenpulli hingekriegt habe, dass ich mit Stolz trage! Oder wenn ich durch das Nähen meiner Tochter Kleidung und Spielzeug ermöglichen kann, das ich mir sonst nicht leisten könnte, wenn ich es kaufen müsste. Gründe, warum ich so glücklich mit meinem Leben bin, gibt es viele. Aber das Bloggen und Ihr seid eben einer davon und dafür sage ich heute mal "Danke"!

Ich wünsche Euch eine schöne Woche,
Eure Johanna

1 Kommentar: